Filter
Zurück
Scania Rettungs- und Sonderfahrzeuge Gehe zu Fotos
Scania Rettungs- und Sonderfahrzeuge

Scania Feuerlösch- und Rettungsfahrzeuge auf der Interschutz 2015

Leicht, schnell und zuverlässig – überall gefragt

Bei Feuerlösch- und Rettungsfahrzeugen sind zunehmend spezifischere Lö- sungen gefragt. Die technischen Anforderungen werden – wie auch die Bedürfnisse der Kunden nach flexibleren und besser nutzbaren Fahrzeugen – immer anspruchsvoller. Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung bei der Herstellung von Rettungsfahrzeugen und einem weltweiten Kundenstamm erfüllt Scania diese Anforderungen durch sein bewährtes modulares Konzept und ein umfassendes Angebot an Fahrerhäusern, Fahrgestellen und Motoren. Auf der Interschutz in Hannover zeigt Scania vom 8. bis 13. Juni 2015 auf dem Freigelände, Stand N06/1, sein breit gefächertes Angebot - darunter ein Feuerlöschfahrzeug, das an einem der entlegensten Orte der Welt zum Einsatz kommt.

„Ob warm oder kalt, Scania hat für alle Temperaturen das richtige Fahrzeugkonzept. Entsprechend unserer Philosophie der nahtlosen Aufbauanpassung, der robusten Motoren, bequemen Mannschaftsfahrerhäuser und höchsten Zuverlässigkeit haben wir unser Programm nun erweitert“, sagt Henrik Eng, Leiter Behörden- und Spezialfahrzeuge bei Scania Trucks. „Diese Eigenschaften werden von Feuerwehren und Rettungskräften weltweit geschätzt. Auf der Interschutz zeigen wir ein Feuerlöschfahrzeug, das den von uns kürzlich in das Amazonasgebiet und die Antarktis gelieferten Fahrzeugen entspricht.“

Scania hat ein einzigartiges Spezialfahrzeug entwickelt, das schnelles Ansprechen und optimale Fahrbarkeit mit hoher Nutzlast und viel Komfort verbindet. Der Lkw basiert auf dem Scania Baukastensystem und kann in jeder Scania Werkstatt gewartet werden.

Scania verwendet sein Baukastensystem, um maßgeschneiderte schwere Lkw für eine Reihe von Anwendungen herzustellen. Dazu gehört auch das weltweit größte Angebot an Fahrgestellen – der Ausgangsbasis für städtische Feuerlöschfahrzeuge, Flughafen- oder Industrielöschfahrzeuge. Das Portfolio reicht von leichten Lkw mit 4x2-Konfiguration bis hin zu den wahren Giganten, 6x6-Fahrzeugen, mit einer oder mehreren ungelenkten oder gelenkten Zusatzachsen.

Der Nutzen des modularen Konzepts wird auch bei Spezialaufbauten, die für Rettungsfahrzeuge so enorm wichtig sind, deutlich. Dass sogar ein auf Flughäfen zum Einsatz kommender, komplett ausgestatteter Lkw zum öffentlichen Straßenverkehr zugelassen werden kann, ist gerade im Hinblick auf die Wartung ein großes Plus. Dank dieser Vorteile gewann Scania kürzlich wichtige Aufträge in Märkten, wie z. B. Deutschland, Spanien, Brasilien und nicht zuletzt China. Die Provinz Shandong bestellte Ende 2014 82 P 310-Feuerlöschfahrzeuge mit 4x2-Achskonfiguration.

Auch immer mehr deutsche Wehren haben Fahrzeuglösungen von Scania im Einsatz. „Ob Drehleiter oder Löschfahrzeug, ob Werk-, Berufs- oder freiwillige Feuerwehr, immer öfter durfte Scania Deutschland Feuerwehrfahrzeuge ausliefern. So haben wir den Bestand an Scania Feuerwehrfahrzeugen in den vergangenen Jahren erheblich steigern können“, so Rita Kornek, Key Account Kommunal- und Sonderfahrzeuge für Scania Deutschland. „Besonders interessant ist die leichte 4x4-Achskonfiguration mit 9-Liter-Motor und gewichtsoptimiertem Rahmen. Sie bietet einen klaren Gewichtsvorteil im Vergleich zum 4x4 mit 13-Liter-Motor.“

Da Scania bei Spezialfahrzeugen darauf setzt, Aufbau und Komponenten eines herkömmlichen Lkw zu verwenden, profitieren Kunden gleich mehrfach. Teile und Serviceunterstützung sind weltweit verfügbar. Die bekannte Fertigungsqualität von Scania sowie schnelle Lieferzeiten und hohe Zuverlässigkeit gelten somit auch für Spezialfahrzeuge.

„Wir haben nun angefangen, unser Scania CrewCab mit unserem bewährten 13-LiterMotor mit bis zu 490 PS und Allradantrieb zu kombinieren“, so Eng. „Mit einer 4x4- Achskonfiguration und einem Automatikgetriebe ist es als Rettungsfahrzeug unschlagbar – sowohl in puncto Leistung und Reaktionszeit als auch im Hinblick auf Wendigkeit und bei der Bereitstellung von Ausrüstung zur Brandbekämpfung.“

6x4 Turn Table Ladder

Die große Auswahl an Fahrerhäusern sorgt ebenfalls für Flexibilität. Zusätzlich zu den in unterschiedlichen Größen verfügbaren bekannten Scania P-, G- und R-Fahrerhäusern werden auch das Scania CrewCab und ein Low-Entry-Modell angeboten. Modelle mit Flachdach ermöglichen Aufbauten mit Leitern und Plattformlösungen, ohne dass eine Modifizierung des Fahrerhauses erforderlich ist.

Eine wesentliche Anforderung an Rettungsfahrzeuge ist die Sicherheit und der Schutz der Insassen bei Notfalleinsätzen. An erster Stelle steht das konstante, solide Fahrverhalten. Im Falle eines Falles ist es dennoch beruhigend, dass alle Scania Fahrerhäuser einschließlich CrewCab und Low-Entry-Ausführung einen Kollisionsschutz gemäß ECE-Norm R29 bieten. Alle Sitzplätze sind mit Sicherheitsgurten ausgestattet, Gurtstraffer, Airbags, Türscheiben aus Verbundsicherheitsglas, ESP und elektronisch gesteuerte Scheibenbremsen sind wahlweise erhältlich.

„Aus unseren Märkten wissen wir, dass die Kombination aus Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit für viele Kunden zu den wichtigsten Aspekten zählt“, erklärt Mats Brodin, Key Account Manager bei Scania. „Kunden, die sich für unser einzigartiges Angebot und unsere hervorragenden Produktmerkmale interessieren, stellen fest, dass wir das beste Gesamtpaket anbieten.“

Anzeige

Für alle Schadstoffklassen stehen zahlreiche Motorbaureihen in verschiedenen Varianten zur Auswahl: Scania bietet drei Basismotoren mit 9, 13 und 16 Litern Hubraum – und mit fünf, sechs oder acht Zylindern an, darunter der legendäre Scania V8. Die Produktpalette umfasst derzeit 18 verschiedene Euro-6-Motoren mit einer Leistungsspanne von 250 bis 730 PS. Die jüngste Entwicklung von Scania stellt das ungewöhnlich leichte 4x4-Rettungsfahrzeug dar. Aufgrund seines leistungsstarken 9-Liter-Motors mit 320 PS ist es die erste Wahl, wenn Wendigkeit und Leistung im Vordergrund stehen.

„Unser weltweites Servicenetz mit mehr als 1.500 Werkstätten bietet unseren Kunden einen hohen Nutzen“, fügt Brodin hinzu. „Obwohl es sich bei Feuerlösch- oder Rettungsfahrzeugen um Spezialfahrzeuge handelt, ist jeder Servicetechniker von Scania mit allen Lkw und Komponenten bestens vertraut.“

4x4 Water and Rescue Vehicle P310

Folgende Scania Fahrzeuge werden ausgestellt:

  • P 360 CB6x4MSA CP16, Leiterwagen mit Schaltgetriebe für den Export in den Nahen Osten. Die maximale Leiterhöhe beträgt 56 Meter – dies entspricht einem 18-stöckigen Gebäude.

  • P 550 CB6x6HHZ CP28, speziell für schwedische Flughäfen gebautes Flugfeldlöschfahrzeug. Tankkapazität von 10.500 Litern Wasser und 650 Litern Löschschaum. Einzigartige Motorleistung und AllisonAutomatikgetriebe für beste Löschleistung. CP28 CrewCab, robuste Einzelbereifung. Das komplette Fahrzeug wurde speziell für diesen Einsatzzweck konzipiert.

  • P 440 CB8x6*4HHZ CP16, Lkw-Rettungsbühne mit einer maximalen Reichweite von 52 Metern. Aufbau auf einem Spezialfahrgestell und eine 8x6*4-Konfiguration mit einer lenkbaren Zusatzachse.

  • P 280 DB4x2MNA CP28, viel beachtetes Standard-Feuerlöschfahrzeug für den britischen Markt. 206 kW (280 PS) starker 9-l-Motor und bequemes Scania CrewCab.

  • P 310 CB4x4HHZ CP31, Feuerlöschfahrzeug für den deutschen Markt. Das ungewöhnlich niedrige Gewicht einer 4x4-Konfiguration und das zum Einsatz kommende Allison-Getriebe ergeben ein schnelles, vielseitiges und sehr wendiges Fahrzeug.

Besuchen Sie Scania auf der Interschutz vom 8. bis 13. Juni 2015 auf dem Freigelände, Stand N06/1. 

4x2 Water and Rescue Fahrzeug 280 HP

Sponsoren