Filter
Zurück
X50+ Gehe zu Fotos
X50+

2 neue Ausrüstungen bereichern die Baureihe der SULKY- Düngerstreuer X40/50+

SULKY hat einen neuen hydraulischen Streuscheibenantrieb im Angebot, der unabhängig von der Motordrehzahl funktioniert.

Anzeige

Mit dem hydraulischen Antrieb wird die Streuscheibendrehzahl auf einem konstanten Niveau gehalten. Dabei läuft der Traktormotor in allen Einsatzsituationen bei niedriger Drehzahl (1500 U/min) und unabhängig von der Zapfwellendrehzahl. Dieser hydraulische Antrieb ist für alle Modelle der Baureihe X40+ und X50+ erhältlich.

Ein sehr einfacher Anbau

Der Anbau des Düngerstreuers am Traktor wurde vereinfacht. Anstelle der Gelenkwelle müssen einfach nur zwei Hydraulikleitungen angeschlossen werden.

Ein homogenes Streubild in allen Einsatzsituationen

Der hydraulische Antrieb gewährleistet eine konstante Scheibendrehung und damit eine homogene Verteilung des Streuguts sogar in den Regionen, wo sich die Parzellen an Hängen befinden und wo eine konstante Zapfwellendrehzahl nur mit Schwierigkeiten eingehalten werden kann. Die Scheibendrehzahl wird mit einer Regelungsbox überwacht. Der Fahrer wird gewarnt, sobald sich die Drehzahl außerhalb des vordefinierten Bereichs befindet.

Kostenersparnis

Beim Streuen mit reduzierter Motordrehzahl wird der Kraftstoffverbrauch gesenkt. Das ist für den Landwirt gleichbedeutend mit Kostensenkung, insbesondere für den Fall der großen Düngerstreuer (vom Typ X50+), die an leistungsstarke Traktoren angebaut werden. Es handelt sich um einen zentralen Hydraulikblock, der werkseitig am Getriebeeingang des Düngerstreuers angebaut wird. Ein Zapfwellenantrieb entfällt dadurch. Empfohlen wird der hydraulische Antrieb für leistungsstarke Traktoren, für die keine Zapfwelle erhältlich ist oder nur Zapfwellen mit 1000 U/min.

Anzeige

Bei der zweiten, neuen Ausrüstung handelt es sich um 2 Füllstandsensoren re/li, die präzise darüber Aufschluss geben, wann eine der Behälterseiten fast leer ist. So wird der Fahrer frühzeitig genug gewarnt, den Behälter wieder zu befüllen und nicht leer zu fahren. Die Füllstandsensoren sind die ideale Ausrüstung für eine Optimierung der Düngergabe bei einer GPS-gestützten Mengenverstellung rechts/links oder bei Maschinen, die mit der Teilbreitenschaltung ECONOVausgerüstet sind. Diese Ausrüstung ist für die Düngerstreuer X40+ und X50+ in der ISOBUSAusführung erhältlich.

Baureihe: X40+ bis zu 44 m und 3200 Liter – X50+ bis zu 50 m und 4200 Liter

Quelle: SULKY BUREL

Sponsoren