Filter
Zurück
Europäischer Mietmarkt für Baumaschinen und -geräte verzeichnet weiterhin ein positives Wachstum Gehe zu Fotos
Europäischer Mietmarkt für Baumaschinen und -geräte verzeichnet weiterhin ein positives Wachstum

Europäischer Mietmarkt für Baumaschinen und -geräte verzeichnet weiterhin ein positives Wachstum

ERA-Bericht zeigt Marktgröße und Wachstumsprognosen für die europäische Baumaschinen- und -gerätevermietindustrie auf

Die European Rental Association (ERA) kündigt für die kommende Woche die Veröffentlichung des ERA Market Reports 2016 an. Der Bericht enthält die umfangreichsten verfügbaren Daten zum europäischen Mietmarkt für Baumaschinen und -geräte. Die Ausgabe für das Jahr 2016 umfasst länderspezifische Daten für 15 europäische Länder.

Die wichtigste Erkenntnis des diesjährigen Berichts besteht darin, dass die europäische Vermietindustrie insgesamt weiterhin wächst und dass Deutschland – nach Anpassungen der nationalen Statistikbehörden in Deutschland und Frankreich – seit 2014 der zweitgrößte Mietmarkt in Europa geworden ist.

Trotz zahlreicher konjunktureller Herausforderungen verzeichnete der Mietmarkt in Europa ein Wachstum. Im Jahr 2015 wuchs die Vermietindustrie für Baumaschinen und -geräte in Europa in den 15 untersuchten Ländern durchschnittlich um 2,0 % im Jahresvergleich. Für die gleichen Länder wird geschätzt, dass das durchschnittliche Wachstum im Jahr 2016 2,8 % betragen wird. Für 2017 wird ein Wachstum von 1,9 % prognostiziert.

Der Bericht enthält außerdem Zahlen zum Grad der Marktdurchdringung, wobei die Mietumsätze als Anteil am BIP berechnet werden. Im Durchschnitt betrug der Anteil am BIP in den 15 Ländern der Kernstudie im Jahr 2015 +1,71 ‰.

Michel Petitjean, Generalsekretär der ERA, äußerte sich wie folgt:

„Bei der ERA beobachten wir, dass es ein immer größeres Bewusstsein dafür gibt, welche Vorteile die Miete für Unternehmen bringt. Dazu gehören ein effizienterer Einsatz des Kapitals, Zugang zu einer größeren Auswahl an Maschinen und Geräten, die spezialisierte Instandhaltung und Wartung, die Einhaltung der Vorschriften und die verbesserte Nachhaltigkeit. Wenn intensiv genutzte, sorgfältig ausgewählte und gut gewartete Geräte auf Abruf verfügbar sind, bringt dies echte Vorteile für Unternehmen auf dem gesamten Kontinent.“

„Der ERA Market Report ist ein strategischer Bericht, der wertvolle Erkenntnisse für die Beurteilung der Marktsituation liefert und von der ERA kontinuierlich weiterentwickelt wird.“

„Für die Kernstudie des Berichts werden sowohl die Datenbeschaffung als auch die Ermittlung der Marktgröße weiterentwickelt und verbessert. Dabei werden nach wie vor die gleichen Definitionen und Methodologien angewandt. In Bezug auf die länderspezifischen Fokusberichte evaluiert das ERA Statistics Committee derzeit mithilfe von IHS Markit, wie die Zuverlässigkeit der aufgeschlüsselten Analysen erheblich verbessert werden kann. Die Methodologie für diese Analysen wird sich jedoch erheblich von derjenigen der Kernstudie unterscheiden. Diese Fortschritte tragen dazu bei, dass der Bericht auch in Zukunft die überragende Studie ihrer Art bleiben wird.“ 

Der ERA Market Report 2016 enthält individuelle Analysen von 15 europäischen Ländern mit detaillierten Angaben zur Marktgröße für die Jahre 2013 bis 2018 und zentralen Kennzahlen wie Flottengröße und Investitionen. Außerdem liefert er Informationen zum Grad der Marktdurchdringung im Verhältnis zum BIP, zur Baugewerbeproduktion und zu den Beständen.

Das Kapitel zu den nordischen Ländern komplettiert die erste Reihe von Fokusberichten, die zum ersten Mal eine Aufschlüsselung der Mieteinnahmen nach Hauptproduktkategorien und Endmarktkategorien für ein „typisches“ nicht spezialisiertes Mietunternehmen ermöglichen.

Die Zahlen in dem Bericht basieren auf offiziellen Statistiken für NACE Rev. 2 Code 77.32: „Vermietung von Hoch- und Tiefbaumaschinen und -geräten ohne Bedienungspersonal“. Dies ist das in der Europäischen Union verwendete Standard-Klassifikationssystem für Wirtschaftszweige.

Der Bericht umfasst 100 Seiten mit statistischen Informationen und näheren Details zu jedem Land. Jeder länderspezifische Abschnitt enthält vier Seiten mit detaillierten Informationen in lokaler Währung, damit Trends unabhängig von den Schwankungen des Wechselkurses gegenüber dem Euro besser gemessen werden können.

Sponsoren