Filter
Zurück

Medieninformation agra Forstwelt auf der agra Landwirtschaftsausstellung 2017

Die agra–Forstwelt zeigt interessante Präsentationen und Technikvorführungen rund um die Themen Holz- und Forstwirtschaft auf der agra Landwirtschaftsausstellung 2017 vom 04. bis 07. Mai in Leipzig

Techniken zur Brennholzherstellung, forstwirtschaftliche Maschinen, Bodenschonung im Wald oder auch die Berufsschau Forst sind Themen im Rahmen der agra – Forstwelt

Mit dieser neuen Sonderschau erhält die Forsttechnik auf der größten Landwirtschaftsfachmesse in Mitteldeutschland einen neuen Rahmen. Rund 20 renommierte Hersteller wie u.a. die Firmen Posch, Binderberger, Unterreiner, Pfanzelt, Husquarna, Woodmizer und Telenot stellen ihre Produkte aus und informieren auf dem Freigelände West und in der Halle 2 jeweils in einem eigenen Bereich.

Die Bedeutung der privaten und der Landesforsten für die Forstwirtschaft in Deutschland zeigen die folgenden Zahlen: von den rund 56 Millionen Kubikmeter Holz, die in Deutschland jährlich eingeschlagen werden (gerechnet ohne Rinde) erfolgten etwa 44 % im Privatwald und gut ein Drittel (34 %) im Landeswald. Und darum ist die agra 2017 stolz darauf, dass es gelungen ist neben namhaften Ausstellern auch den Staatsbetrieb Sachsenforst und den Sächsischen Waldbesitzerverband e.V. als Partner der agra – Forstwelt zu gewinnen.

Neben genannten Partnern sind auch die FH Erfurt; Fachrichtung Forstwirtschaft, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Sachsen e. V., die Stiftung Wald für Sachsen und PEFC Deutschland als Ansprechstelle für Zertifizierungsfragen Informations- und Ausstellungspartner der agra – Forstwelt.

Aus dieser guten Mischung von Herstellern, Forstbetrieben sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen ist für die Sonderschau agra – Forstwelt ein umfängliches Programm entstanden. So z.B. die moderierte Fachveranstaltung „Brennholztechnik im Vergleich“. Sie betrachtet an allen vier Messetagen auf dem Freigelände West verschiedenste Liegend- und Stehendspalter, Rolltisch-, Trommel- und Automatiksägen sowie einen Sägespaltautomaten der Firma Einsiedler Forsttechnik und stellt die Vorzüge der unterschiedlichen Techniken für den jeweiligen Anwendungs- und Raummeterbedarf gegenüber.

In der Halle 2 zeigt die Ausstellung „Befahren von sensiblen Standorten“ detaillierte und spannende Analysen des Staatsbetriebes Sachsenforst zur Nutzung verschiedener Traktionsbänder für Holzrückemaschinen mit ihren jeweiligen Auswirkungen auf die Oberflächenschonung und Bodenverdichtung in den Rückegassen.

Ein Waldbodendiorama der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. offenbart die Bedeutung des Waldbodens für die Biodiversität und ist gerade auch für die jungen Messebesucher toller Anlaufpunkt, denn hier können unter dem Mikroskop die kleinsten der Waldbewohner bei fachkundiger Erläuterung betrachtet werden.

Und für die berufliche Orientierung wird mit der „Berufsschau Forst“ ausführlich über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Forstwirtschaft und über die Fachhochschul- sowie Hochschulbildung zum Bachelor oder Master informiert.

Das vom Sächsischen Waldbesitzerverband, der im Rahmen der agra 2017 seine Jahrestagung abhält organisierte, öffentliche Wolfsforum am Sonnabend, dem 06. Mai ab 10:00 Uhr im CCL wird sich auf der Grundlage von sicherlich teilweise auch kontroversen fachlichen Betrachtungen dem Themenkomplex rund um den Wolf widmen.

Insgesamt also ein breites Angebot und ein neuer Aufschlag mit dem Ziel, das Thema Forstwirtschaft als wichtigen Teil des deutschen Agarsektors auch in den kommenden Jahren seiner Bedeutung entsprechend weitergehend im Gesamtmessekonzept der agra Landwirtschaftsausstellung in Mitteldeutschland zu verankern. 

Quelle: agra Veranstaltungs GmbH

Sponsoren

Diese Website nutzt Cookies um mehr Informationen für Sie zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

ich verstehe