Filter
Zurück
Das Scania Spesenportal verwendet die Telematikdaten des Scania Communicators Gehe zu Fotos
Das Scania Spesenportal verwendet die Telematikdaten des Scania Communicators

Scania Spesenportal - automatisiert, intuitiv und in neuem Design

Mit der neuen Benutzeroberfläche lässt sich das automatisierte Scania Spesenportal noch intuitiver und einfacher bedienen. Seit 1. Mai 2019 steht die digitale Spesenabrechnung nun auch österreichischen Kunden und Fahrern zur Verfügung. In Deutschland wurde diese im Sommer 2018 eingeführt.

Anzeige

Scania Deutschland Österreich, Anbieter von nachhaltigen Transportlösungen sowie digitalen und vernetzten Dienstleistungen, unterstützt seine Kunden mit dem digitalen Spesenportal in neuem Design bei einer automatisierten und intuitiven Spesenabrechnung. Das Scania Portal in Kombination mit dem Scania Communicator bietet etliche Vorteile für Kunden und Fahrer. Die Wahl des gesetzlich vorgegebenen Spesensatzes erfolgt im System automatisch. Manuelle Fehleingaben werden dadurch deutlich verringert. Der digitale Tachograph stellt weitere notwendige Daten bereit: Einsatzort, Einsatztag, Einsatzdauer usw. Ein weiteres Plus, wenn man mit dem Scania Spesenportal arbeitet, ist die korrekte Tachobedienung. Verstößen wird somit vorgebeugt. Die Arbeitszeiterfassung kann ebenfalls mit dem Tool abgebildet werden und mittels Exportfunktion können die automatisch errechneten Spesen als Excel heruntergeladen werden. Zusätzlich ins Portal integriert wurde der automatische Mindestlohncheck. Drohende Mindestlohnunterschreitungen lassen sich damit leicht erkennen.

Verbessertes Design

„Die optisch veränderte Benutzeroberfläche wirkt jetzt frisch und modern. So wird die Handhabung des Spesenportals noch leichter und intuitiver. Die übersichtlichere Menüführung trägt zum Beispiel zu einer erhöhten Benutzerfreundlichkeit und schnelleren Bedienung bei“, bestätigt Jörg Seelbach, Vertrieb Connected Services, Scania Deutschland Österreich. Das Scania Spesenportal spart aber nicht nur Papier, sondern auch Zeit. Der Fahrer muss keine lästigen Spesenzettel ausfüllen. Die Archivierung und Dokumentation der Spesenzahlungen findet digital im Portal selbst statt.

Verfügbare Spesenpakete

Anzeige

Der Kunde kann jetzt in beiden Ländern zwischen den Paketen „Spesen Basis“ (Voraussetzung ist eines der vier Tacho Remote Download Pakete) und „Spesen Plus“ (Voraussetzung ist zusätzlich ein Control oder Data Access Paket) wählen. Auch diese Scania Dienstleistungen können, wie die anderen vernetzten Services, mit Fremdfabrikaten genutzt werden. Beim Paket „Spesen Plus“ werden nicht nur die Daten des digitalen Tachographen genutzt, sondern auch die Geodaten integriert.

Neu in Österreich

Das Portal, das seit Juni 2018 in Deutschland verfügbar ist, kann seit 1. Mai 2019 auch in Österreich genutzt werden. Kunden können jetzt in beiden Ländern mithilfe der Spesenpakete produktiver und zeitsparender am Markt agieren.

Quelle: Scania Deutschland GmbH

Sponsoren