Filter
Zurück
Snorkel 660SJ Gehe zu Fotos
Snorkel 660SJ

Snorkel feiert auf der bauma 2019 60 Jahre Innovation und stellt neue Produkte vor

Snorkel, ein weltweit führender Arbeitsbühnen- und Teleskopstapler-Hersteller, feiert bei der bauma 2019 in München eine Woche lang sein 60-jähriges Bestehen.

Anzeige

Das Unternehmen, das sein Jubiläum unter dem Motto „60 Jahre Innovation“ begeht, stellt auf der in dreijährigem Turnus stattfindenden Baumaschinenmesse mit über 500.000 Besuchern eine Reihe von Produktneuheiten vor. Die Batterie-Scherenarbeitsbühne Snorkel S3019E, ursprünglich als Konzept auf der CONEXPO-CON/AGG 2017 vorgestellt, feiert ihr weltweites Debüt als Vorseriengerät auf der Bauma und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2019 in Serie gehen. Bestellungen für CE- und ANSI-Geräte können auf der Messe platziert werden.

Diese revolutionäre Batterie-Scherenarbeitsbühne mit 5,79 m Plattformhöhe verfügt über eine zum Patent angemeldete Konstruktion der Scherenglieder, die sich vollständig im Chassis versenkt lässt. Dies ermöglicht geringe Einstiegs- und eingefahrene Höhen, so dass ein Einklappen der Handläufe beim Passieren von Türöffnungen überflüssig wird. Ausgestattet mit elektrischem Antrieb und elektrischer Lenkung bietet die S3019E mit einer Tragfähigkeit von 250 kg lange Arbeitszyklen und zahlreiche Funktionen, die bereits von den hydraulischen Snorkel Scherenarbeitsbühnen bekannt sind.

Als weitere Innovation mit Elektroantrieb zeigt Snorkel einen Prototyp der Sigma-Arbeitsbühne Speed Level mit Lithium-Ionen-Batterien. Unter der Bezeichnung Snorkel SL26E bietet die Speed Level eine hervorragende Allradleistung und mit 50% Steigfähigkeit denselben Wert wie ihr dieselbetriebenes Schwestermodell Snorkel SL26SL. Darüber hinaus ist eine automatische Selbstnivellierung ohne Abstützungen auch auf geneigten Flächen möglich.

Die bauma markiert auch die offizielle Markteinführung zweier neuer Teleskopstapler außerhalb Nordamerikas. Mit den neuen Teleskopstaplern Snorkel SR1442 und SR1745 stellt Snorkel dem SR626 zwei weitere geländegängige Modelle an die Seite. Auf dem amerikanischen Kontinent werden die neuen Teleskopstapler als SR9244 und SR1045 vermarktet. Der neue SR1442 ist serienmäßig mit Allradantrieb und geschlossener Kabine mit Heizung und Klimaanlage ausgestattet. Seine Tragfähigkeit beträgt bis zu 4.200 kg, die maximale Hubhöhe bis zu 13,5 m, die Reichweite 9,5 m. Der größere SR1745 erreicht eine Hubhöhe von bis zu 16,4 m und eine Reichweite von 12,6 m. Seine Tragfähigkeit liegt bei bis zu 4.535 kg.

Zum ersten Mal stellt Snorkel CE-konforme Varianten seiner neuen mittelgroßen Teleskoparbeitsbühnen vor: die 14-m-Bühne Snorkel 460SJ und die 20,1-m-Arbeitsbühne Snorkel 660SJ sind jetzt beide mit Motoren der EU-Emissionsnorm Stufe V erhältlich. Snorkel weitet die Produktion dieser Maschinen aus: zusätzlich zu den bestehenden US-Fertigungslinien an den Standorten Henderson (Nevada) und Elwood (Kansas) wird die 660SJ nun auch im Snorkel Montagewerk im Norden Englands gefertigt. Auch die Snorkel 460SJ Teleskoparbeitsbühne wird in den kommenden Monaten am britischen-Standort aufgelegt.

Ebenfalls auf der bauma zeigt Snorkel die CE-konformen Modelle der Teleskopmast-Arbeitsbühnen TM12E und TM16E, die erstmals außerhalb Nordamerikas am Markt eingeführt werden. Mit einer Plattformhöhe von 3,65 m bzw. 4,87 m zeichnen sich die selbstfahrenden Teleskopmastbühnen TM12E und TM16E durch einen inneren Wenderadius von Null und einen ebenso feinfühligen wie effizienten Elektroantrieb aus, der lange Betriebszyklen ermöglicht. Ursprünglich nur im Werk Henderson gefertigt, wurde die Produktion der TM12E und TM16E nun auf den englischen Snorkel Standort ausgedehnt.

Snorkel S3215L und SR1745

Weiterhin zeigt Snorkel die erste CE-konforme Variante seiner Batterie-Scherenarbeitsbühne S3215L. Konzipiert für den Einsatz in Bereichen, in denen nur geringe Bodenlasten zulässig sind, wurde die Snorkel S3215L im vergangenen Jahr als leichtes, aber robustes Modell mit Elektroantrieb auf dem nordamerikanischen Markt eingeführt.  Mit einer Plattformhöhe von bis zu 4,6 m bietet die S3215L eine Tragfähigkeit von 305 kg, bringt aber lediglich 952 kg auf die Waage, was bei voller Beladung einer Bodenbelastung von nur 951,9 kg/m2 entspricht. Die in Henderson, im US-Bundesstaat Nevada, hergestellte Snorkel S3215L ist ab sofort weltweit erhältlich. Sie verfügt über zahlreiche der von den ebenfalls ausgestellten Snorkel Scherenarbeitsbühnen mit Batterieantrieb bekannten Funktionen.

Snorkel präsentiert auf seinem 790 m2 großen Stand auf dem Außengelände 28 seiner Maschinen. Abgesehen von den Neuvorstellungen werden viele andere beliebte Arbeitsbühnen gezeigt, darunter die kürzlich modernisierte Elektro-Scherenarbeitsbühne Snorkel A38E, die kompakten Scherenarbeitsbühnen Snorkel S3970BE und S2755RT, die Teleskopgelenkarbeitsbühnen Snorkel A46JE, A46JRT und A62JRT, die mobile Teleskopmastbühne UL40, sowie die Mini-Scherenarbeitsbühnen S3010P und S3010E für niedrige Höhen.

Snorkel wurde 1959 in den USA von Art Moore gegründet und war ursprünglich mit Arbeitsbühnen für die Brandbekämpfung befasst, bevor das Unternehmen mit einer Reihe innovativer Teleskoparbeitsbühnen in den frühen Zugangstechnikmarkt einstieg, die den Markt in seiner heutigen Form mitgeprägt haben. Um diese Tradition gebührend zu feiern, ist der Snorkel-Stand auf der Bauma 2019 mit historischen Bilddarstellungen und Zeitleisten gestaltet und wird täglich Schauplatz für Kundenveranstaltungen sein.

Anzeige

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Jubiläum stellt Snorkel seine Materiallift-Familie aus und verlost* auf der Messe einen ML24C Materiallift für den Baustelleneinsatz. Bei einem Gewicht von lediglich 162 kg hebt der Snorkel ML24C Lasten von bis zu 295 kg bei einem Lastmittelpunkt von 0,36 m auf Höhen bis zu 7,4 m. Besucher des Snorkel Standes sind herzlich eingeladen, ihre Visitenkarte für die Verlosung abzugeben. Die Auslosung des ML24C findet am Freitag, den 12. April 2019 um 19.00 Uhr am Snorkel Stand statt.

Quelle: Snorkel

Sponsoren