Filter
Zurück
Snorkel S3019E Gehe zu Fotos
Snorkel S3019E

Snorkel präsentiert auf der bauma 2019 eine Elektro-Scherenarbeitsbühne der nächsten Generation

Als Konzeptstudie wurden sie auf der CONEXPO-CON/AGG 2017 vorgestellt – nun präsentiert Snorkel auf der Bauma 2019 offiziell seine nächste Generation elektrisch angetriebener Scherenarbeitsbühnen.

Anzeige

Getreu seinem Jubiläumsmotto „60 Jahre Innovation“ setzt die Snorkel S3019E in der Entwicklung von Scherenarbeitsbühnen neue Maßstäbe. Die S3019E wurde vollständig vom Snorkel Entwicklerteam konzipiert und verfügt über eine zum Patent angemeldete Konstruktion, dank derer die Scherenglieder vollständig im Chassis versenkt werden können.

Dieser versenkte Scherenstapel ermöglicht eine niedrige Einstiegshöhe, was Bedienern das Betreten und Verlassen der Plattform erleichtert. Darüber hinaus gestattet das Konzept eine eingefahrene Höhe von nur 1,76 m, so dass die Maschine durch Standardtüren gefahren werden kann, ohne die Handläufe einklappen zu müssen. Die S3019 E entspricht bereits jetzt den ANSI A.92-Normen, die im Dezember 2019 in Kraft treten.

Als Novum für Snorkel Scherenarbeitsbühnen ist die S3019E sowohl mit elektrischem Antrieb als auch mit elektrischer Steuerung ausgestattet, so dass auf Hydraulikschläuche verzichtet werden kann.  Das Risiko von Hydrauliklecks wird so vermieden, so dass die Bühne sich ideal für den Einsatz in empfindlichen Bereichen eignet. Darüber hinaus verlängern sich die Einsatzzyklen, da im Vergleich zu Hydraulikmaschinen weniger Energieverlust entsteht.

Die Snorkel S3019E hebt bis zu 250 kg auf eine maximale Plattformhöhe von 5,79 m. Bei einer Breite von lediglich 0,77 m ist die S3019E mit einem 0,91 m langen Plattformausschub ausgestattet, der den maximalen Arbeitsbereich auf 0,61 m x 2,6 m erweitert. Mit einem Gewicht von 1.581 kg wird die batteriebetriebene S3019E standardmäßig mit nichtmarkierenden Reifen ausgeliefert. Konzipiert ist die Maschine für Außeneinsätze einer Person mit Werkzeug.

Anzeige

Snorkel CEO Matthew Elvin kommentiert: „Wir sind überzeugt, dass die Snorkel S3019E die traditionellen Vorstellungen davon, was eine Elektro-Scherenarbeitsbühne ist, massiv verändern wird. Die niedrige Einstiegshöhe ist ein großer Sicherheitsvorteil, da sich ein großer Teil der Arbeitsunfälle beim Betreten und Verlassen der Arbeitsbühnen ereignet. Für die Produktivität ist unter anderem wichtig, dass die Handläufe aufgrund der geringen eingefahrenen Höhe nicht mehr umgeklappt werden müssen. Der elektrische Antrieb und die elektrische Lenkung ermöglichen lange Einsatzzeiten und der innere Wenderadius von null sorgt für hervorragende Manövrierfähigkeit im Einsatz.“

Die sowohl ANSI- als auch CE-konforme Version wird auf der bauma als Vorserienmodell gezeigt. Sie ist ab sofort bestellbar, der Produktionsanlauf in den USA ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen.

Quelle: Snorkel

Sponsoren